» Startseite » Meldungen » Sonstige Meldungen » 21.05.2007 - Konzern-Zwischenmitteilung innerhalb des 1. ...
   
21.05.2007 - Sonstige Meldungen  

Konzern-Zwischenmitteilung innerhalb des 1. Halbjahres nach § 37x, § 37y WpHG

Deutsche Real Estate AG mit solider Entwicklung

Hamburg, 21. Mai 2007. Wenngleich sich der deutsche Immobilienmarkt nach einem sehr starken vierten Quartal 2006 in den ersten drei Monaten des Jahres 2007 etwas beruhigte, wird allgemein von einer ähnlich positiven Entwicklung wie im Vorjahr ausgegangen. Positive Auswirkungen werden hier insbesondere auch von der nunmehr verabschiedeten gesetzlichen Regelung zum Thema Real Estate Investment Trust (REIT) erwartet.

Die Deutsche Real Estate AG hat sich in der Zeit bis zum 21. Mai 2007 solide entwickelt. So belief sich der Konzernumsatz in den ersten drei Monaten auf Euro 6,6 Mio. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass die Umsätze für eine neu erworbene Logistikimmobilie in Lüneburg lediglich für einen Monat enthalten waren. Auch in den Monaten April und Mai verlief die Umsatzentwicklung insoweit plangemäß.

Mit dem am 18. Januar 2007 gemeldeten Erwerb einer Logistikimmobilie in Lüneburg zum Preis von Euro 6,8 Mio. hat die Deutsche Real Estate AG einen wichtigen Schritt getan. Weitere Akquisitionen sind geplant, um mit zusätzlichen ertragsstarken Objekten den operativen Cashflow weiter zu verbessern und das Ergebnis positiv zu gestalten.  Zudem liegt eine weitere wichtige Aufgabe darin, den vorhandenen Bestand weiterzuentwickeln. Auf Grundlage dieser Strategie ist der Vorstand zuversichtlich, im laufenden Geschäftsjahr ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen zu können.

Am 17. Mai 2007 wurde durch den von der US-Investmentbank Goldman Sachs Group, Inc., verwalteten Investmentfonds Whitehall mitgeteilt, dass 75,78 % des Grundkapitals der Deutsche Real Estate AG sowie diverse Darlehensforderungen an eine von der Summit-Gruppe gehaltene Beteiligungsgesellschaft verkauft wurden. Der Erwerb der Aktien und der Darlehensforderungen steht unter dem Vorbehalt verschiedener aufschiebender Bedingungen. Die Beteiligungsgesellschaft hat mitgeteilt, dass sie unseren Aktionären ein freiwilliges Angebot für ihre Aktien machen wird.

Kontakt:
Deutsche Real Estate AG
Pacific Haus
Holzdamm 28 - 32
20099 Hamburg

Investor Relations:
Veit-Gunnar Schüttrumpf
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Telefon: +49.40.68 87 57 40
Fax: +49.40.68 87 57 47
E-Mail: schuettrumpf@kommunikation-bsk.de