» Startseite » Meldungen » Pressemitteilungen » 11.07.2007 - Deutsche Real Estate AG: Gemeinsame Stellungnahme ...
   
11.07.2007 - Pressemitteilung  

Deutsche Real Estate AG: Gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats gemäß § 27 WpÜG

HAMBURG, 11.07.2007. Vorstand und Aufsichtsrat der Deutsche Real Estate AG haben heute ihre gemeinsame Stellungnahme gemäß § 27 WpÜG zu dem am 27. Juni 2007 von der Summit Real-Estate Lambda GmbH veröffentlichten freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot abgegeben.

Danach sind Vorstand und Aufsichtsrat der Auffassung, dass der Angebotspreis von Euro 3,25 je Aktie der Deutsche Real Estate AG den rechtlichen Vorgaben entspricht und angemessen ist.

Vorstand und Aufsichtsrat weisen darauf hin, dass jeder Aktionär unter Würdigung der Gesamtumstände, seiner individuellen Verhältnisse und seiner persönlichen Einschätzung über die zukünftige Entwicklung der Zielgesellschaft, des Börsenkurses und des Wertes der Aktien seine eigene Entscheidung darüber treffen muss, ob und für wie viele Aktien er das Angebot annimmt oder nicht.

Vorstand und Aufsichtsrat empfehlen den Aktionären, das Angebot anzunehmen, weisen aber auf die in dieser Stellungnahme erwähnten Unsicherheiten über die zukünftige Kursentwicklung und mögliche Abfindungen sowie auf eine Veräußerungsmöglichkeit über die Börse hin.

Die vollständige gemeinsame Stellungnahme des Vorstands und des Aufsichtsrats der Deutsche Real Estate AG gemäß § 27 WpÜG ist unter http://www.drestate.de/cms/download/drestate_diverseberichte/Stellungnahme.pdf einzusehen.


Kontakt:
Deutsche Real Estate AG 
Pacific Haus
Holzdamm 28 - 32
20099 Hamburg
Veit-Gunnar Schüttrumpf
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Telefon: +49.40.68 87 57 40
Fax: +49.40.68 87 57 47
E-Mail: schuettrumpf@kommunikation-bsk.de