» Startseite » Meldungen » Pressemitteilungen » 14.04.2008 - Deutsche Real Estate AG entwickelt sich positiv
   
14.04.2008 - Pressemitteilung  

Deutsche Real Estate AG entwickelt sich positiv

  • EBIT wuchs 2007 im Wesentlichen aufgrund Fair-Value-Anpassungen von insgesamt 25 Mio. € auf 30,6 Mio. € (Vorjahr: 17,6 Mio. €)
  • Konzernüberschuss trotz Grunderwerbsteuerbelastung auf 8,9 Mio. € gesteigert

Hamburg, 14. April 2008.  Die Deutsche Real Estate AG (ISIN: DE0008055021) hat das Geschäftsjahr 2007 insbesondere aufgrund erheblich gestiegener Fair-Value-Anpassungen auf die Investment Properties in Höhe von 24,0 Mio. € mit einem Konzernüberschuss von 8,9 Mio. € (Vorjahr: 4,4 Mio. €) abgeschlossen und damit trotz der eingetretenen Grunderwerbsteuerbelastung (7,8 Mio. €) ein erfreuliches Jahresergebnis erreicht. Demgegenüber war in 2007 der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit nach Kapitaldienst mit -17,1 Mio. € weiterhin negativ. Erstmals seit 2002 hat die Deutsche Real Estate AG ihr Immobilien Portfolio wieder durch Akquisitionen erweitert. Im Einzelabschluss der Deutsche Real Estate AG ergab sich ein Jahresfehlbetrag in Höhe von 10,2 Mio.

Im laufenden Geschäftsjahr 2008 geht die Deutsche Real Estate AG bezogen auf das Konzernergebnis vor Fair-Value-Anpassungen der Investment Properties von einer deutlichen Verbesserung, jedoch weiterhin von einem negativen Konzernergebnis vor Bewertungseffekten der Investment Properties aus. Für das Geschäftsjahr 2009 wird ein ausgeglichenes Konzernergebnis vor Bewertungseffekten erwartet.

„Mit den Ergebnissen im Geschäftsjahr 2007 und den langfristig positiven Zukunftsaussichten hat die Deutsche Real Estate AG nach einer langen Zeit der Sanierung endgültig wieder das operative Geschäft in den Mittelpunkt gerückt“, so Rami Zoltak, Vorstand der Deutsche Real Estate AG.

Wesentliche Aufgaben der Geschäftsjahre 2008 und 2009 liegen in der Verbesserung der Ertragssituation durch zu erhöhende Vermietungsquoten und Steigerungen der durchschnittlichen Mieterlöse. Daneben wird ein weiterer Schwerpunkt auf das Transaktionsgeschäft gelegt. Auf diesen Grundlagen geht die Gesellschaft von einer stetigen Verbesserung des Cashflows aus.

Kontakt: Deutsche Real Estate AG 
Pacific Haus
Holzdamm 28 - 32
20099 Hamburg

Public Relations: 
Veit-Gunnar Schüttrumpf
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Telefon: +49.40.68 87 57 40
Fax: +49.40.68 87 57 47
E-Mail: schuettrumpf@kommunikation-bsk.de


Links:
Jahresabschluss Konzern: http://www.drestate.de/cms/download/drestate_geschaeftsberichte/DRE_GB_2007.pdf
 
Jahresabschluss AG: http://www.drestate.de/cms/download/drestate_geschaeftsberichte/DRE_AG