» Startseite » Meldungen » Ad Hoc Meldungen » 06.05.2009 - Deutsche Real Estate AG: Angekündigtes ...
   
06.05.2009 - Ad Hoc Mitteilung  

Deutsche Real Estate AG: Angekündigtes Pflichtangebot durch die Unifinter Administratiekantoor B.V.

Deutsche Real Estate AG: Angekündigtes Pflichtangebot durch die Unifinter
Administratiekantoor B.V.

Der Vorstand der Deutsche Real Estate AG wurde heute davon unterrichtet,
dass die Unifinter Administratiekantoor B.V., Amsterdam, Niederlande, die
Mehrheit an der Summit Germany Ltd. und damit mittelbar die Kontrolle über
die Deutsche Real Estate AG i.S.d. §§ 35 Abs. 1, 29 Abs. 2 WpÜG erlangt
hat. Ausweislich der heute übermittelten Mitteilung der Unifinter
Administratiekantoor B.V. hat diese mittelbar Kontrolle über 75,98% der
Stimmrechte der Deutsche Real Estate AG.

Wie dem Vorstand ferner mitgeteilt wurde, haben zugleich die Summit Real
Estate Holdings Ltd., Haifa, Israel, und Herr Zohar Levy, Israel, mittelbar
die Kontrolle über die Deutsche Real Estate AG erlangt.

Dem Vorstand wurde seitens der Unifinter Administratiekantoor B.V.
schließlich mitgeteilt, dass diese nach Gestattung durch die Bundesanstalt
für Finanzdienstleistungsaufsicht die Angebotsunterlage für ein
Pflichtangebot gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG veröffentlichen wird. Dieses
Pflichtangebot wird zugleich im Namen der Summit Real Estate Holdings Ltd.
und von Herrn Zohar Levy veröffentlicht werden, die daher kein eigenes
Pflichtangebot unterbreiten werden.

Kontakt:
Deutsche Real Estate AG
Oudenarder Str. 16
13347 Berlin
Telefon: 030 - 24 00 864 - 0
Fax: 030 - 24 00 864 - 599
E-Mail:       info@drestate.de

Investor Relations:
Veit-Gunnar Schüttrumpf
BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH
Telefon: +49.40.68 87 57 40
Fax: +49.40.68 87 57 47
E-Mail: schuettrumpf@kommunikation-bsk.de