» Startseite » Meldungen » Pressemitteilungen » 17.04.2001 - Deutsche Real Estate AG baut Portfolio mit ...
   
17.04.2001 - Pressemitteilung  

Deutsche Real Estate AG baut Portfolio mit Nahversorgungszentren weiter aus

  • Investition in Worms
  • Ertragsstarkes Objekt in idealer Lage
  • Bestehende Ausbaureserve bietet Chance auf deutlichen Ertragszuwachs

Die Deutsche Real Estate AG, Bremerhaven, baut ihr ertragsstarkes Portfolio mit Nahversorgungszentren weiter aus. In Worms hat die kräftig wachsende Immobilien AG an einer Ausfallstraße südlich der City ein Einzelhandelsobjekt übernommen. Das Zentrum ist sehr langfristig an EDEKA vermietet. Es befindet sich auf einem 17.000 qm großen Grundstück und verfügt über eine Nutzfläche von 4.000 qm. Das Gebäude kann noch deutlich ausgebaut werden und bietet damit die Chance auf steigende Mieteinnahmen und erheblichen Wertzuwachs. Das Investitionsvolumen beläuft sich insgesamt auf 11,5 Mio. DM.
 
"Nahversorgungszentren, die wir unserer Tochtergesellschaft Deutsche Shopping AG zuordnen, bilden einen wichtigen und ertragsstarken Schwerpunkt innerhalb unseres wachsenden Portfolios", erläutert Busso von Alvensleben, Vorstandsmitglied der Deutsche Real Estate AG. "Zentren in guten Lagen mit geeigneter Infrastruktur, die zudem für die Betreiber die effizientesten Flächengrößen bereitstellen können, sind nicht grenzenlos verfügbar." Die Deutsche Real Estate AG hält mit der neuen Investition in Worms nunmehr das 16. Einzelhandelsobjekt. Die Interessen der Deutsche Real Estate AG vor Ort vertritt die ProjektM Real Estate Frankfurt GmbH.
 
Die Deutsche Real Estate AG investiert in den Aufbau eines Portfolios mit Konzentration auf deutsche Gewerbeimmobilien überwiegend in Ballungsräumen. Sie managt Bestandsimmobilien und betreibt deren Weiterentwicklung. Im vergangenen Geschäftsjahr 2000 wurde der Immobilienbestand um 40 Prozent gesteigert und hat damit einen Wert von rund 1,5 Mrd. DM.

Hamburg, den 12. April 2001


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

german communications
Jörg Bretschneider
Holzdamm 28-32, 20099 Hamburg,
Telefon: 040/46 88 33-0, Telefax: 040/47 81 80
presse@german-communications.com