» Startseite » Meldungen » Pressemitteilungen » 23.07.2001 - Deutsche Real Estate AG übernimmt Lagerkapazität im ...
   
23.07.2001 - Pressemitteilung  

Deutsche Real Estate AG übernimmt Lagerkapazität im begehrten Münchener Euro-Industriepark

  • Investition mit erheblichem Mietsteigerungspotential

Die Deutsche Real Estate AG hat im Euro-Industriepark, einem der begehrten Shopping- und Gewerbezentren in München, gut vermietete Lagerkapazitäten erworben. Die rund 5.500 qm große Lagerhalle ist langfristig an die "Möbel Oase" vermietet und verfügt bereits zum Investitionszeitpunkt über ein zweistelliges Mietsteigerungspotential. Das Investitionsvolumen erreicht eine Größenordnung von rund 9,5 Mio. DM.

Die Halle befindet sich innerhalb des Industrieparks, der nördlich von Schwabing beginnt. "Für uns als Investor gilt klar die Devise, dass im Einkauf der Gewinn liegen muss", sagt Vorstandsmitglied Busso von Alvensleben.Ertragssteigerungspotential ergibt sich auch aus der unmittelbaren Nachbarschaft zum Heide Grund Areal, an dem die Deutsche Real Estate AG beteiligt ist. "Hinsichtlich der Verkehrserschließung bzw. der verbesserten Erschließung der Flächen verfügen wir so über erhebliches Synergiepotential, dessen Ausnutzung nicht nur der Neuinvestition sondern unserer angrenzenden Fläche zugute kommen wird", so von Alvensleben.

Die Deutsche Real Estate AG zählt zu den größten deutschen Immobilieninvestoren. Sie investiert in inländische Gewerbeimmobilien in bevorzugten Lagen, aber auch außerhalb der Ballungsräume in ausgewählte Spezialimmobilien mit hohem Ertragspotential. Der Immobilienbestand ist innerhalb von zweieinhalb Jahren von nahezu null auf 1,7 Mrd. DM gewachsen. In München wird die Deutsche Real Estate AG durch die Reiß & Co. Real Estate München GmbH vertreten, die wie die Deutsche Real Estate AG zum Konzern der HBAG Real Estate AG gehört.

Hamburg, den 23. Juli 2001


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

german communications
Jörg Bretschneider
Holzdamm 28-32, 20099 Hamburg,
Telefon: 040/46 88 33-0, Telefax: 040/47 81 80
presse@german-communications.com